Chronik

Wie alles begann...
Historische Aufzeichnungen haben gezeigt, dass es in Ebreichsdorf bereits anfang der 1920er Jahre einen "Musikverein" gegeben hat, jedoch sprach man damals eher von einem Salonorchester (vermehrt mit Streichinstrumenten) als von einer Blaskapelle.
Eine traditionelle, beim NÖ Blasmusikverband gemeldete Blaskapelle gab es bis zu den 1980er Jahren nicht. Der Wunsch nach einem Musikverein, als kultureller Fixpunkt innerhalb der Gemeinde, war jedoch immer gegeben und dank dem damaligen Bürgermeister Hermann Uko konnte dieser ins Leben gerufen werden, mit der Idee, dass Musiker/Innen der Musikschule die Möglichkeit haben sollen, in einer Institution in der Gemeinde gemeinsam zu musizieren. Am 20.10.1985 fand schliesslich unter dem Vorsitz des Bürgermeisters, Hermann Uko, die Gründungsversammlung des "Musikverein Ebreichsdorf", unter der Anwesenheit von 18 Personen, statt. Auf dieser Gründungsversammlung wurde Ing. Mirko Maryschka zum ersten Obmann gewählt. In der Funktion des Kapellmeisters wurde, der aus Pitten stammende Musikschullehrer an der Musikschule Ebreichsdorf-Seibersdorf, Josef Lielacher, mit ins Boot geholt.

Kapellmeister

  • 1985-1988: Josef Lielacher
  • 1988-2005: Rudolf Jursitzky jun.
  • 2005-2007: Petra Böhm
  • 2007-2011: Markus Zusag
  • 2011-2012: Michael Schiefert
  • 2013: Leopold Rzesny
  • 2013-2014: Anton Lang jun.
  • 2014- heute: Mathias Koller und Michael Schiefert

Obleute

  • 1985-1988: Mirko Maryschka
  • 1988-1994: Peter Sordje
  • 1994-1995: Alois Schrammel
  • 1995-2002: Ing. Josef Schindlauer
  • 2002-2004: Bernhard Wappl
  • 2004-2011: Ing. Josef Schindlauer
  • 2011-2013: Barbara Ostermayer
  • 2013 - heute: Gabriele Kammerhofer, B.Sc.